Bauernstube 1889
Bauernstube 1989
Bauernstube 1989
Zimmer alt 1995
Bauernstube 2002
Wintergartenbau 2000
Wintergartenbau 2000
Bauernstube 2015
Gourmet Event
Neubau 2020
Wintergartenbau 2000
Umbau 2020

Unsere Geschichte

Wir sind ein Familienbetrieb seit 1987 in der 1. Generation

Die Träbeser Bauernstube wurde 1961 als Kulturhaus erbaut.

Von 1961 bis 1965 hatte der Bürgermeister von Träbes seinen Sitz hier.

Das Gebäude wurde im unteren Bereich als Kindergarten genutzt, mit einer kleinen Küche konnten hier Speisen zubereitet werden.

Das Obergeschoss war als Saal ausgebaut und hatte einen kleinen Ausschank, dieser wurde für Schulausflüge, Feuerwehr- und Dorffeste genutzt.

Im hinteren Bereich der Träbeser Bauernstube befand sich ein Dorfladen, dieser wurde von uns ca. 1 Jahr weitergeführt.

Von 1965-1987 gab es in der Träbeser Bauernstube ein paar Pächterwechsel mit verschiedenen Konzepten.

Am 1. September 1987 haben wir, Heike und Joachim Back, das Gasthaus neu eröffnet. Das Gasthaus hatte bis zu diesem Zeitpunkt nur zwei kleine Gasträume mit zusammen rund 40 Sitzplätzen. Die Küche war sehr klein und nicht vollständig ausgestattet.  Die Toiletten waren nicht getrennt und man hatte nur drei kleine Kabinen. Durch die Pachtverträge in der DDR war es uns nicht gestatte das Gebäude umzubauen oder zu renovieren.

Von 1987 - 1989 konnten wir auf Grund der kleinen Küche nur minimale Speisen, Kaffee und Kuchen anbieten.

Für kleine Familien- oder Betriebsfeiern von maximal 40 Personen war der Gastraum groß genug.

Von 1989 - 1992 wurde die Träbeser Bauernstube von uns als Pächter weitergeführt.  Im selben Jahr konnten wir dann die Träbeser Bauernstube kaufen.

Von 1992-1995 haben wir angefangen an die Träbeser Bauernstube anzubauen und zu renovieren. Wir haben die Küche vergrößert indem wir diese an den seitlichen Teil der Bauernstube angebaut haben. In dieser Baumaßnahme konnten wir die Toiletten komplett sanieren und trennen.  

Von 1995 - 2000 wurde der kleine Saal von uns zu Hotelzimmern umgebaut. 

Alle Zimmer wurden mit Dusche und WC ausgestattet und befinden sich über der Bauernstube.

Im Jahr 2000 weihten wir dann auch unseren großen Wintergarten ein.

Durch diesen hatten wir dann die Möglichkeit größere Feiern zu veranstalten und gleichzeitig Hotelgäste zu beherbergen und zu bewirten.

Von 2009 – 2020 haben wir dann angefangen die Zukunft zu planen. Wie soll es mit der Träbeser Bauernstube weiter gehen?

Unser Sohn Enrico ist gelernter Koch und seit über 10 Jahren in der Sternegastronomie tätig. Durch verschiedene Veranstaltungen haben wir versucht die gehobene Küche nach Träbes zu bringen und waren auf die Resonanz der Gäste gespannt. Für jeden Gast, der sich darauf eingelassen hat, einen Abend seine Geschmackssinne herauszufordern, war es ein Erlebnis.

2009 haben wir unseren Eingangsbereich vergrößert und den Treppenaufgang zu den Hotelzimmern renoviert.

Aber bitte denken Sie jetzt nicht, dass hier nur Gourmet-Küche angeboten wird.

Das liegt nicht in unserer Philosophie. Wir möchten mit unserem Betrieb die Region unterstützen und Ihnen zeigen, dass wir hier schöne Plätze zum verweilen haben.


Von 2020-2021 herrscht großer Umbau der Träbeser Bauernstube.

Diese Jahre werden wahrscheinlich in jedem von uns tief und fest verankert bleiben. Doch wir haben den Schritt gewagt um die Träbeser Bauernstube zu vergrößern und zu renovieren. Wir wussten nicht, wie es weiter geht, aber wir hatten nur noch diesen Zeitpunkt um dieses Projekt zu starten.

Unsere Träbeser Bauernstube hat nach dem Umbau 9 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer.

Im Restaurant finden bis zu 80 Personen Platz.


An dieser Stelle möchte ich mich bei den Menschen bedanken die uns unterstützt haben dieses Projekt zu starten und durchzuführen.


DEHOGA Thüringen B. Rauschenplatt

Büro Für Bauplanung M. Fleischmann

Sparkasse Meiningen M. Wagner